facebook instagram
praesentiert
download
Unterwegs im Hochmoor © Oberstaufen Tourismus
An der Imbergbahn, dem Start- und Endpunkt der Tour © Oberstaufen Tourismus
Wunderschöner Bergahorn © Oberstaufen Tourimus
Kräutergarten auf dem Hörmoos © Oberstaufen Tourismus

compass Premiumwanderweg ALPENFREIHEIT - 9. Platz DSW 2019

Durch das größte zusammenhängende Alpgebiet Bayerns führt der Premiumwanderweg "Alpenfreiheit“. Hier kann der Wanderer erleben, welch abwechslungsreiche und wertvolle Kulturlandschaft durch eine jahrhundertealte Alpwirtschaft entstanden ist.

Highlights auf der Runde:

> zweitstärkster Baum Deutschlands – ein 350 Jahre alter Bergahorn mit 6,5m Durchmesser und einer imposanten Baumkrone. Sehr beeindruckend 
> einer der größten Weißtannen Deutschland, mit 6,5 m fast schon Mammut-ähnlicher Umfang auf rund 1300 m Höhe stehender Riese
> höchstgelegene Brennerei im Allgäu an der Hörmoos-Alpe
> abwechslungsreiche Tour mit vielen Informationen für Groß und Klein 
> Häderichmoor, eines der besterhaltenen Hochmoore in dieser Höhenlage Deutschlands 
> Dreiländerblick vom Kojenstein punktet mit einem fantastischen Panorama auf das hügelige Vorarlberger Land bis weit über den Bodensee hinüber bis zum Säntis (CH) 

Als Nagelfluhschleife schließt die Alpenfreiheit direkt an die „Nagelfluhkette“ an. Sie symbolisiert die einzigartige Geologie im Naturpark Nagelfluhkette. Das Nagelfluhgestein ist Teil der Molasse, einer von drei, räumlich voneinander getrennten, geologischen Einheiten, aus denen die Berge des Gebiets aufgebaut sind. Südlich der Molasse schließen sich die Flyschzone und die Kalkberge des Helvetikums an.

Jede geologische Einheit verleiht dem Naturpark ein unverwechselbares Gesicht. In der Molassezone prägen große Nagelfluhfelsbänke das Landschaftsbild. Dagegen sind die Flyschberge sanft und gleichmäßig geformt. Ganz im Süden des Naturparks ändert sich das Landschaftsbild dramatisch. Das Relief wird durch den Wechsel von senkrechten Schrattenkalkbänke und schiefrige merglige Schichten geprägt. Dazu Hochmoore und Almwirtschaft, sanfte Blumenwiesen und ursprüngliche Kuhweiden. Tourismus und Naturpark, Landwirtschaf und Schutzgebiete im Einklang – das macht den Reiz dieser Landschaft aus. Heimatpflege und offener Alpenraum sind eng miteinander verknüpft. 

Die DSW-Wahl 2019 ist abgeschlossen!

Hier geht es zu den Ergebnissen
 auf www.wandermagazin.de

open-bookTipps zur Tourenplanung

♦ Besonderheit für Familien: die Tour kann an mehreren Stellen verkürzt werden
♦ viele urige Almhütten mit gemütlichen Einkehrmöglichkeiten
♦ Ausrüstung: gutes Schuhwerk mit rutschfester Sohle;
Rucksack mit ausreichend Wasser und entsprechender Wetterfester Kleidung

open-bookInfo und Buchung

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH - OTM
Hugo-von Königsegg-Straße 8
87534 Oberstaufen

Tel: 08386 9300-0
info@oberstaufen.de
www.oberstaufen.de

open-bookErlebnisprofil

 Einzigartiger Naturpark Nagelfluhkette

 Schutzgebiete der Allgäuer Alpen, Blick über den Bodensee + Teile des Bregenzer Waldes vom Kojenstein

clipboardAusrüstungstipps

lightbulbKnow-How

Hinweis zur DSGVO auf Deutschlands Schönste Wanderwege

Deutschlands Schönste Wanderwege und der Betreiber dieser Seite möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.